Schief gucken, quer denken - nicht immer macht einen das beliebt. Aber Neues entdeckt man nur, wenn man ungewöhnlich denkt. Die üblichen Richtungen werden schon von anderen ausgelotet.

Ich war schon immer fasziniert von Logik und Träumen. Logik betrachtet als die Struktur der Gedanken unseres Verstandes. Wer vermag sich vorzustellen, wie die alten Ägypter dachten? Lange vor Aristoteles, vor unseren logischen Prinzipien? Und wer vermag sich vorzustellen, auf welche Art die Menschen in 2.000 Jahren denken?

An Träumen fasziniert das Unlogische. Zu erleben, wie einem das Wasser am Körper nach oben fließt. Dies zu spüren und für völlig normal zu halten, während man aufrecht steht.
Oder über Landschaften zu fliegen- Hügel auf wundersame Weise schmelzen zu können, um mehr Auftrieb zu bekommen.

"Eines Tages werden wir auf den Mond fliegen." "Du träumst wohl!"
Dies mag eine Verbindung von Logik und Träumen sein: sich eine schönere Zukunft erträumen. Und sich dann auszudenken, wie diese realisiert werden könnte.

Dieser Webseite zieht eine Verbindung zwischen Traum und Logik. Welche Idee hinter jedem Programm steckt, ist jeweils beschrieben. Doch ist dies nur eine von vielen anderen denkbaren Möglichkeiten.

Fühlen Sie sich frei alles für Alles auszuprobieren. Lassen Sie sich begeistern, wenn Ihre Gedanken Flügel bekommen und Sie in unbekannte Welten führen.

Petra Sütterlin